Blick in die Eggertenstraße beim Hochwasser, 10. Juli 1975

Dieses Foto stellte uns dankenswerterweise Rita Willmann zur Verfügung.

Nach einem kräftigen Gewitter heißt es Landunter im Städtchen! Seit 1958 hat Löffingen kein so verheerendes Hochwasser erlebt. Der Stadtbach, der ab dem Maienland eingedohlt ist, kann die Wassermassen nicht mehr fassen und sie ergießen sich über die Straßen. Hier bahnen sich die Fluten ihren Weg durch die Eggertenstraße, vorbei an den geparkten Autos – und einem Pommes-Automaten, der an der Hauswand steht.

Im Hintergrund ist das Haus Geisinger (Untere Hauptstr. 4) zu sehen. Vor dem Eingang zum Friseursalon stehen ein paar Schaulustige.

Standort des Fotografen: 47.883527, 8.344292

Ein Gedanke zu „Blick in die Eggertenstraße beim Hochwasser, 10. Juli 1975

  1. ich kann mich noch gut an das Hochwasser erinnern, das war mein 26. Geburtstag. Dr. Mellert war gerade seit 10 Tagen im Amt. Es war nachmittags so gegen 14.oo, als während eines Gewitters plötzlich alles unter Wasser stand. Damals wurden allen Feuerwehren im Umkreis alarmiert. Doch so schnell wie das Wassr gekommen war, zog es auch wieder ab. Zum Einsatz aller alarmierten Feuerwehren kam es nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.