Sängerrunde vor dem Friseursalon Limb in der Unteren Hauptstraße, ca. 1919

Dieses Foto stellte uns dankenswerterweise Daniela Scherzinger zur Verfügung.

Friseurmeister Julius Limb (1883-1968) erwarb 1904 die linke Gebäudehälfte vom Gasthaus »Adler« und eröffnete darin seinen Friseursalon (Untere Hauptstr. 4). Sein Geschäft ist gleichzeitig eine Drogerie, wie an der Werbung im Hintergrund zu sehen ist. So verkauft er z.B. auch Seife und Waschpulver.

In seiner Freizeit sing Julius Limb leidenschaftlich gern, z. B. im Kirchenchor, aber auch – bereits seit 1902 – im Männergesangsverein. Mit sieben anderen Sängern ist er auf diesem Foto zu sehen. Man hat einen Tisch vor den Friseursalon auf den Gehweg gestellt und daran Platz genommen. Eine Geige liegt bereit, Notenblätter werden in den Händen gehalten.

Sitzend, v.l.n.r. ???, Friseurmeister Julius Limb, Ernst Limb (1872-?), Schreinermeister August Limb
Stehend, v.l.n.r.: Kaufmann Josef Kuster, Gastwirt Karl Gebert, Schneidermeister Hermann Ganter, ??? Wölfle

Standort des Fotografen: 47.883479, 8.343782

10 Gedanken zu „Sängerrunde vor dem Friseursalon Limb in der Unteren Hauptstraße, ca. 1919

  1. Das Bild ist nicht aus dem Jahr 1910. Ganter wäre dann erst 15 Jahre alt.
    Das Bild ist etwa von 1919. Gebert sieht so aus wie auf seinem Hochzeitsbild von 1919.

    Drei auf diesem Bild tragen angeklebte Schnurrbärte; die beiden rechts hinten und der eine mit dem Bogen.

    1. Wir haben die vorgeschlagene Datierung übernommen! Dass die Bärte angeklebt sind, glaube ich nicht. Es sind typische getrimmte Schnurrbärte à la Wilhelm II.

      1. Ich bleibe dabei, die drei Bärte sind falsch. Welcher junge Mann trägt in den Zwanziger Jahren noch Kaiser-Wilhelm-Bart? Unvorstellbar!

    1. Dann müssten wir nur noch wissen, wann er geheiratet hat… Else (geb. 1923) ist das erste Kind, oder? Also war die Heirat schätzungsweise 1921/22?

      1. Ich weiß es auch (noch) nicht. Aber das ist auch meine Einschätzung. Anna war Jahrgang 1900 und somit 1921 volljährig.

  2. Jetzt habe ich fast alle Namen. Links hinten der Kaufmann Josef Kuster und rechts hinten ??? Wölfle. Fehlt nur noch sein Vorname, den bekommen wir irgendwann auch noch raus. Die beiden gehören auch zum Festausschuss des Sängerfestes 1927.

    Und jetzt bin ich mir 100prozentig sicher, dass J. Limb, Ganter und auch Wölfle angeklebte Bärte haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert