Familie Limb, ca. 1888-1890

Dieses Foto stellte uns dankenswertweise Daniela Scherzinger zur Verfügung.

Eine echte Rarität ist dieses Foto von Adolf und Leopoldine Limb mit ihren Kindern. Zum einen hat es Seltenheitswert, weil um 1890 noch selten fotografiert wurde. Zum anderen ist es ein Glücksfall, dass dieses Familienfoto überhaupt erhalten geblieben ist, denn beim Großbrand 1921 brannte das Haus der Limbs auf dem Alenberg ab. Und mit dem Haus gingen sicherlich auch viele Fotografien in Flammen auf.

Vorne sitzen der Schreiner Adolf Limb (1844-1893) und seine Ehefrau Leopoldine geb. Kaiser (1852-1911). Für Adolf Limb, der aus Löffingen stammt, war es die zweite Ehe. 1871 hatte er zum ersten Mal geheiratet und Therese Bauer aus Donaueschingen das Ja-Wort gegeben. Drei Kinder gingen aus der ersten Ehe hervor, wovon zwei als Säuglinge starben. Der älteste Sohn Ernst, geboren 1872, ist als junger Mann auf dem Foto zu sehen.

Ein Jahr nach dem Tod der ersten Frau heiratete Adolf Limb 1882 Leopoldine Kaiser, die gebürtig aus Lanzenfurt bei Grafenhausen war. Das Paar bekam fünf Kinder. Zwei davon sind auf dem Foto zu sehen: Julius Limb (1883-1968), der später Friseurmeister wurde, und der ein Jahr jüngere Bruder August Limb (1884-1976), der wie sein Vater Schreinermeister wurde. Die übrigen Kinder der Limbs waren Karl Limb (1885-1886), Anna Maria Limb (1887-1890) und Anton Limb (1888-1890), die alle als Kleindkinder starben.

Standort des Fotografen: ???

Silberne Hochzeit von Julius und Maria Limb, 1944

Diese Fotos stellte uns dankenswerterweise Daniela Scherzinger zur Verfügung.

Vor 25 Jahren haben Friseurmeister Julius Limb (1883-1968) und seine Ehefrau Maria geb. Nägele (1894-?) geheiratet. Heute feiern sie ihre Silberne Hochzeit und haben sich mit ihren nächsten Verwandten hinter ihrem Haus (Untere Hauptstr. 4) zu einem Gruppenfoto versammelt. Sie stehen vis-à-vis vor dem Haus Fehrenbach (Demetriusstr. 18), über dessen Türstürz die alte Hausnummer »80« angebracht ist.

V.l.n.r.: ???, ???, ??? Kaufmann Wilhelm Vogt, Julius Limb, ???, Maria Limb geb. Nägele, ???, ???, Schreinermeister August Limb (1884-1976), Anna Limb geb. Gebert (1890-1960).

Standort des Fotografen: 47.883385, 8.343476

Familie Limb mit Hundenachwuchs, 1936

Dieses Foto stellte uns dankenswerterweise Daniela Scherzinger zur Verfügung.

Vor ihrem Haus in der Rötenbacher Straße steht die Familie Limb. Der Schreinermeister August Limb (1884-1976) und seine Ehefrau Anna geb. Gebert (1890-1960) sowie ihre Tochter Emma (1913-2005) halten Welpen auf dem Arm. Im Vordergrund sitzt die Hündin Fraya, die die Welpen wohl geworfen hat.

Standort des Fotografen: 47.882164, 8.341614

Familien Brugger / Trenkle vor ihrem Haus im Maienland, ca. 1953

Dieses Foto stellte uns dankenswerterweise Gertrud Heitzmann zur Verfügung.

Der Schuhmacher Johann Brugger (1886-1958) ist in der Bildmitte zu sehen. Mit verschränkten Armen steht er da, in seine Schuhmacherschürze gekleidet. Er ist der Sohn des Uhrenkastenschreiners Johann Georg Brugger (1847-1920) und dessen Ehefrau Theresia geb. Kaiser (1854-1945). Johann Brugger ist ledig und wohnt seit 1930 in dem holzverschindelten Haus im Hintergrund.

Seine Nichte Martha Trenkle geb. Brugger (1919-2013) und deren Ehemann Albert Trenkle (1910-1960) sind neben ihm zu sehen. Sie wohnen in dem Haus schräg gegenüber. Die beiden kleinen Kinder im Vordergrund sind ihre Töchter Gertrud Trenkle (geb. 1951) und Hedwig Trenkle (geb. 1953), die noch im Kinderwagen sitzt. Zwischen den beiden Mädchen ist ihr Cousin Norbert Brugger (geb. 1948) zu sehen. 

Nachdem Johann Brugger 1958 im Alter von 71 Jahren stirbt, erbt seine zweite Nichte Gertrud Brugger (verh. Heitzmann, 1921-2005) das Wohnhaus. Sie wohnt dort zusammen mit ihrem Ehemann Felix Heitzmann (1912-2003).

Standort des Fotografen: 47.885894, 8.341759

Familie Brugger vor ihrem Haus in der Maienlandstraße, ca. 1928-1930

Dieses Foto stellte uns dankenswerterweise Gertrud Heitzmann zur Verfügung.

Familie Brugger sitzt vor ihrem Haus im Maienland auf einem Bänkchen. Karl Brugger (1890-1947) hatte das Haus 1917 gekauft. Er ist Schreiner von Beruf und verdient sich ein Zubrot als Rechner des Elektrizitätswerkes. Auf dem Foto trägt er seine Schreinerschürze. Zweimal ist er verheiratet, doch beide Ehefrauen sterben bereits in jungen Jahren. Die erste Ehefrau Karolina Brugger geb. Burkard (1890-1923) starb im Alter von 32 Jahren. 1924 heiratete der Witwer daraufhin Maria Brugger geb. Mayer (1890-1935), die auf dem Foto links zu sehen ist.

Zwischen dem Ehepaar sitzen die beiden Töchter aus der ersten Ehe: Martha Brugger (verh. Trenkle, 1919-2013), die später das Elternhaus übernehmen wird, und Gertrud Brugger (verh. Heitzmann, 1921-2006), die später im Haus gegenüber wohnen wird. Der Junge im Bildvordergrund ist unbekannt. Er trägt ein Matrosenhemd und hält ein großes Kuscheltier im Arm.

Standort des Fotografen: 47.885894, 8.341759

Ewald Hepting an seinem ersten Schultag in der Dittishauser Straße, ca. 1939

Dieses Foto stellte uns dankenswerterweise Hilda Hepting zur Verfügung.

Der große Tag ist da! Für Ewald Hepting (1933-2010) beginnt der Ernst des Lebens, denn er wird in die Volksschule eingeschult. An der Hand seiner Mutter Sofie Hepting geb. Jonner (1909-1995) macht er sich auf den Weg. Die beiden gehen die Dittishauser Straße entland. Im Hintergrund sind das Haus Hepting (Dittishauser Str. 7) und das Haus Sperer (Dittishauser Str. 9) zu erkennen.

Standort des Fotografen: 47.885187, 8.348848

Frau mit Kindern vor der Witterschneekirche, ca. 1940

Dieses Foto stellte uns dankenswerterweise Hilda Hepting zur Verfügung.

»Hier hat uns Herr Vikar ein Bildchen gemacht als wir ins Feld fuhren«, lautet die rückseitige Beschriftung dieses Fotos. Zu sehen sind eine Mutter mit ihren drei Kindern, die auf der Wiese vor der Witterschneekirche stehen. Im Hintergrund ist die alte Kapelle und die Wallfahrtskirche zu sehen.

Wer erkennt die Frau und die drei Kinder? 

Standort des Fotografen: 47.891916, 8.337312

Brautpaar Egle / Ganter mit der Hochzeitsgesellschaft, ca. 1955

Dieses Foto stellte uns dankenswerterweise Alexandra Scholl zur Verfügung.

»Glück und Segen den Neuvermählten«, steht über der festlich geschmückten Haustür. Der Maurermeister Alfred Egle (1920-2001) heiratet Else Ganter (1923-2011). Die beiden stehen mit ihren Hochzeitsgästen vor dem Elternhaus der Braut in der Maienlandstraße.

Wer erkennt die Familienangehörige von Braut und Bräutigam?
Zu sehen sind auf dem Gruppenfoto u.a. die Eltern der Braut, Schneidermeister Hermann Ganter (1895-1957) und Anna Ganter geb. Hepting (1900-?). Auch die Schwester der Braut, Lore Echtle geb. Ganter (1926-2014), und der Bruder des Bräutigams, Fritz Egle (1929-?), sind auf dem Foto zu erkennen.

Standort des Fotografen: 47.885222, 8.342704

Familie Schweizer hinter ihrem Haus in der Seppenhofer Straße, ca. 1945

Dieses Foto stellte uns dankenswerterweise Alexandra Scholl zur Verfügung.

Hinter ihrem Haus in der Seppenhofer Straße sitzt Familie Schweizer beisammen. Durch das geöffnete Fenster schauen Mariele Schweizer geb. Ganter (1909-?) und ihr Sohn Hans-Jürgen Schweizer (geb. 1941). Im Hof sitzt der Gipser Otto Schweizer (1906-1992) auf einem Brunnentrog und hält seinen Sohn fest, damit er nicht aus dem Fenster fällt.

Standort des Fotografen: 47.882266, 8.344333

Goldene Hochzeit von Justus und Albertine Benz, Juni 1932

Dieses Foto stellten uns dankenswerterweise Rita Bölle, Aloisia Huber und Monika Huber zur Verfügung.

Das Jubelpaar Justus Benz (1855-1935) und Albertine geb. Merz (1862-1936) sitzt in der Mitte. Sie feiern ihre Goldene Hochzeit. Kinder und Enkelkinder sind zusammen gekommen, um zu gratulieren. Geheiratet haben die beiden am 12. Juni 1882. Das Foto entsteht im Garten hinter ihrem Haus (Maienlandstr. 27). Drei Jahre nach der Goldenen Hochzeit stirbt Justus Benz am 14. Februar 1935 im Alter von 79 Jahren. Seine Witwe Albertine, die gebürtig aus Bruggen bei Wolterdingen stammt, folgt ihm ein Jahr später am 24. Februar 1936.

  1. Reihe, v.l.n.r.: ???
    2. Reihe, v.l.n.r.: ???, ???, ???, ???, Kind, Albertine Benz geb. Merz, Justus Benz, Kind, Hedwig Maier geb. Benz, ???, Agathe Faller geb. Benz, ???
    3. Reihe, v.l.n.r.: ??? Strobel (Vater von Hans und Hermine Strobel)
    4. Reihe, v.l.n.r.: Else Rokoschoski geb. Benz, ???, Maria Faller, Hermine van Dungen geb. Strobel (1917-?)
    5. Reihe, v.l.n.r.: Architekt Hans Strobel (1913-1964), Mathilde Schilling geb. Strobel, Ernst Faller, Beppi Benz (»de Diese«), ???, ???, Franz Faller

Standort des Fotografen: 47.886458, 8.340933

Brautpaar Nägele / Jordan mit Hochzeitsgesellschaft vor dem Rathaus, ca. 1935-1940

Dieses Foto stellte uns dankenswerterweise Alexandra Scholl zur Verfügung.

Eine Hochzeitsgesellschaft steht auf dem oberen Rathausplatz. Die Braut Lydia Nägele geb. Jordan (1910-2004) trägt ein schwarzes Kleid mit einem weißen Brautschleier. Der Bräutigam Franz Nägele (1906-1981) ist in einen schwarzen Anzug gekleidet. Hinter dem Brautpaar und seinen Familienangehörigen ist der Eingang zur Vorschussbank und zur Sparkasse zu sehen, die seit 1935 Räumlichkeiten im Erdgeschoss des Rathauses nutzen.

  1. Reihe, v.l.n.r.: ???, Maria Ganter geb. Bader (1881-1962), ???, Lydia Nägele geb. Jordan, Franz Nägele, ??? (Schwester von Maria Ganter und Josef Bader)
    2. Reihe, v.l.n.r: ???, ???, ???, ???, Hafnermeister Josef Bader (1880-1959), ???
    3. Reihe, v.l.n.r.: ???, ???

Standort des Fotografen: 47.883900, 8.344669

Brautpaar Wendelgass / Malenk mit Hochzeitsgesellschaft vor dem Gasthaus »Löwen«, 15. Mai 1956

Dieses Foto stellte uns dankenswerterweise Alexandra Scholl zur Verfügung.

Vor dem Gasthaus »Löwen« haben sich Braut und Bräutigam mit ihrer Hochzeitsgesellschaft versammelt. Ruth Wendelgass geb. Malenk und Florian Wendelgass (1929-?) sind frisch vermählt. Die Eltern des Brautpaares haben auf Stühlen Platz genommen. Man lächelt in die Kamera. Der Eingang zur Wirtschaft ist mit einer Girlande geschmückt. Neben der Tür hängen Werbeschilder der »Rothaus«-Brauerei und für »Coca-Cola«.

  1. Reihe, v.l.n.r.: Hans-Jürgen Schweizer (geb. 1941), Peter Schweizer, Schlossermeister Leo Kühn (1901-1965), Josefine Kühn geb. Schweizer (1913-?), Anni Hauger geb. Kühn, Lilli Stegerer geb. Malenk, ??? Malenk geb. Binkert, Werner Malenk, ??? Malenk, Francis ???, Cousin von Lilli Stegerer
    2. Reihe, v.l.n.r.: Maria Schweizer geb. Ganter, Braut Ruth Wendelgass geb. Malenk, Bräutigam Florian Wendelgass, Annemarie Hirt geb. Luhr, Gertrud Stengle geb. Malenk
    3. Reihe, v.l.n.r.: Otto Schweizer (1906-1992), Wolfgang Kuhn (geb. 1940), Gustav Malenk, Brigitte Schweizer (verh. Sahr), Paula Schweizer (verh. Veith), Franz Schweizer, Franz Malenk, Paula Schweizer geb. Jordan, Lina Schweizer, Anna Schmid geb. Malenk.

Standort des Fotografen: 47.883899, 8.344991