3 Fotos: Wieberfasnet des Müttervereins im Gasthaus »Linde«, Fasnacht 1957

Diese Fotos stellte uns dankenswerterweise Rita Willmann zur Verfügung.

Es ist Wieberfasnet. Das Gasthaus »Linde« ist ganz in weiblicher Hand. Die Frauen des katholischen Müttervereins haben zum vierten Mal ein buntes Programm auf die Beine gestellt. Gefeiert wird ganz ohne männlichen Anhang, eine wunderbare Gelegenheit, um die Männer durch den Kakao zu ziehen. Hier wird gerade die perfekte Nassrasur geübt, allerdings nicht an einem lebenden Objekt, sondern an Luftballons, die dick mit Rasierschaum eingeschmiert sind. Die Kunst besteht darin, die Ballons mit dem scharfen Messer zu rasieren, ohne dass sie knallen.

Wer weiß, wer die Frauen sind?
V.l.n.r.: Maria Kaufmann geb. Vogelbacher (geb. 1931), Klara Zepf geb. Assmuth (1907-1999), Gertrud Faller (1925-2005), Maria Hall (1924-2014)

Standort des Fotografen: 47.884269, 8.346528

2 Gedanken zu „3 Fotos: Wieberfasnet des Müttervereins im Gasthaus »Linde«, Fasnacht 1957

  1. Die 2. von links ( mit Dirndl ist Frau Zepf, die Mutter von Rita Willmann. Bei der 3. von links handelt es sich um meine Mutter, Gertrud Faller, die ein Obernarr war. Dass sie bei der Wieberfasnet mitwirkte, ist mir nicht bekannt. Ich vermute, dass die perfekte Nassrasur ein Wettbewerb für die Besucherinnen war.

  2. ganz links sitzen müsste Maria Kaufmann (geb. Vogelbacher) sein.
    Hinten in der Mitte Gertrud Faller (hat meine Mutter schon mitgeteilt, wir sind gerade am Telefonieren…)

    Liebe Grüsse Heike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert