Ehrennarren der »Laternenbrüder«, Fasnacht 1979

Diese Fotos stellte uns dankenswerterweise Rita Willmann zur Verfügung.

Ob das Foto beim großen Narrentreffen am 3./4. Februar oder beim Umzug am »Fasnet Mändig« (26. Februar) aufgenommen wird, ist unbekannt. Bei strahlendem Sonnenschein bewegt sich der Narrenumzug durch das Städtchen und biegt gerade am »Scharfen Eck« um die Kurve. Zu sehen ist der Umzugswagen der »Ehren-Narren«. Vorne am Wagen prangt eine große »90«, denn die »Laternenbrüder« feiern ihr 90. Gründungsjubiläum. Den nicht mehr aktiven, aber überaus verdienten »Laternenbrüdern« wird eine besondere Ehre zuteil, dass sie durch das Städtchen kutschiert werden.

Der Wagen wird von einer großen Laterne gekrönt, dem Symbol des Vereins. Die Ehrennarren tragen blaue Kittel, die an Fuhrmannskleidung erinnert, teils Zipfelmützen und teils schwarze Rundhüte.

Wer erkennt die Ehrennarren? Zu sehen sind u.a. Schreinermeister Josef Guth, ehemaliger Narrenvater Arno Adrion (halb verdeckt), Irma Adrion geb. Schmid (1927-2019), Anton Rappenegger und Karl Schultheiß.

Standort des Fotografen: 47.884479, 8.345613

9 Gedanken zu „Ehrennarren der »Laternenbrüder«, Fasnacht 1979

  1. Hinter dem Schild Ehrennarre steht Schreinermeister Karl Guth, daneben die Frau ist Irma Adrion (1927-2019), die Ehefrau des ehemaligen Narrenvaters Arno Adrion, daneben Anton Rappenegger und ganz hinten Karl Schultheiß.

  2. Das Bild ist beim Zoomen leider unscharf, aber ich wage mal einen Anfang.
    V.l. ???, der Junge könnte ??? Benitz oder ??? Burger sein, dahinter ist Irma Adrion geb. Schmid, eventuell ??? Rappenegger, Karl Glunk?

  3. Die Internetverbindung wurde abgebrochen, deswegen nocheinmal.

    Wenn meine Mutter mit dabei war, so war mein Vater sicher auch auf dem Wagen. Ich bin mir sicher, daß links, sitzend, vor dem Schreinermeister Guth, mein Vater Arno Adrion zu sehen ist.
    (verdeckt durch den Traktor- Sicherheitsbügel)
    Ich glaube auch, daß der Schreinemeister Guth nicht der Karl, sondern der Josef war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.