Brautpaar Isele / Zepf mit Verwandten in der Alemannenstraße, 1955

Dieses Foto stellte uns dankenswerterweise Marie-Luise Schlenker zur Verfügung.

Elisabeth Zepf (1930-2012) und Franz Isele (1930-2021) heiraten. Für ein Gruppenfoto u.a. mit den Brautjungfern stellen sie sich hinter dem Elternhaus der Braut in der Alemannenstraße auf. Das Haus Zepf (Dittishauser Str. 21) war nach dem Zweiten Weltkrieg erbaut worden, nachdem die Familie beim Bombenangriff im Februar 1945 ihr bisheriges Anwesen verloren hatte. Das Brautpaar wohnt später im Neubaugebiet in der Haslachstr. 10.

V.l.n.r.: Margret Zepf (verh. Senn, 1932-2021), Hanni Sibold, Elisabeth Isele geb. Zepf, Franz Isele, Anni Selb, Lore Isele, Irma Zepf (verh. Hasenfratz)

Hanni Sibold (verh. Thoma) und Anni Selb sind Klassenkameradinnen des Brautpaares.

Standort des Fotografen: 47.884070, 8.343941

18 Gedanken zu „Brautpaar Isele / Zepf mit Verwandten in der Alemannenstraße, 1955

  1. Haus Schropp hatte eine offene Treppe, Kuttruff hatte einen gemauerten Windfang und August Fehrenbach war von Beruf Zimmermann, daher der hölzerne Windfang. Inzwischen gibt’s keinen dieser Treppenaufgänge mehr.

  2. Zwischen Franz Isele und Lore Isele steht Anni Selb ( Schwester von Lehrer Otto Selb, Jahrgang 1927). Sie war wie Hanni Sibold eine Freundin von Elisabeth Zepf ( Auskunft von Lore Isele).

  3. Hanni Sibold (verh. Thoma) und Anni Selb waren Klassenkameradinnen des Brautpaares. Ich habe sie auf dem Klassentreffenbild entdeckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.