Krankenhaus mit viel Schnee, ca. 1980

Dieses Foto stellte uns dankenswerterweise Rita Willmann zur Verfügung.

Noch steht »Krankenhaus« über dem Eingangsportal. Aber dieser Winter dürfte einer der letzten sein, den das Krankenhaus in der Seppenhofer Straße erlebt. Denn im März 1983 stellt es zunächst seinen stationären Betrieb ein, wenig später auch seine Ambulanz. Einer der letzten »Patienten« ist der GRÜNEN-Landtagsabgeordnete Helgo Bran (geb. 1937), der sich an sein Bett kettet, um gegen die Schließung zu protestieren.

Von all dem ist auf dem Foto noch nichts zu erahnen. Noch ist das Krankenhaus geöffnet – und sogar in eine Winterlandschaft getaucht. Das Tauwasser, das an der Fassade herunterläuft, verweist allerdings auch auf den renovierungsbedürftigen Zustand des Gebäudes.

Standort des Fotografen: 47.881808, 8.344891

2 Gedanken zu „Krankenhaus mit viel Schnee, ca. 1980

  1. Ja an Helgo Bran kann ich mich noch gut erinnern. Er lag noch ein paar Tage nach der Schließung des Krankenhauses angekettet im Bett. Warum wir ihn damals nicht los bekamen, ist mit heute noch ein Rätsel. Im Rathaus war jedenfalls Aufruhr. Bald darauf wurde er in den Landtag von B.-W. gewählt. Löffingen scheint für ihn ein Lieblingsort gewesen zu sein. Er kandidierte damals ( ich glaube 1983 ) als Bürgermeister aber ohne Erfolg. Er kam dann am Wahlabend mit einem Fässchen Most, um seine Niederlage zu feiern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.