Stadtmusik vor der Festhalle, 1954

Dieses Foto stellte uns dankenswerterweise Daniela Scherzinger zur Verfügung.

Die Musiker der Stadtmusik versammeln sich vor der Festhalle zu einem Gruppenfoto. Dabei darf natürlich der Schellebaum nicht fehlen, der um 1870 von Handwerkern gestiftet worden sein soll. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges war die Stadtmusik bereits 1946 auf Initiative von Franz Zepf hin wieder gegründet worden. Er wirkte als Dirigent und Vorsitzender und konnte 1948 dem aus der Kriegsgefangenschaft heimkehrenden Rupert Hepting einen gut gehenden Verein übergeben. Erster Vorsitzender wurde Ernst Geisinger. Bis 1964 amtierte Hepting und übergab dann nach insgesamt 31 Jahren den Dirigentenstab an den aus Mannheim stammenden Musiklehrer Artur Grübel.

  1. Reihe, v.l.n.r.: Heinrich Thoma, Johann Maier senior, Konrad Sibold, Ferdinand Hasenfratz, Ewald Hepting, Rupert Hepting (Dirigent), Ernst Geisinger (Vorsitzender), Josef Hasenfratz, Franz Rappenegger, Franz Zürcher, Johann Beha
  2. Reihe, v.l.n.r.: Berthold Fehrenbach, Waldemar Zürcher, Hermann Beha, Hermann Jordan, Johann Maier, Lothar Zepf, Waldemar Zepf, Franz Zepf, Franz Faller, Hans Kaufmann
    3. Reihe, v.l.n.r.: Anton Maier, Adolf Heizmann, Dieter Gauger, Adolf Heiler, Walter Müller, Werner Hepting, Franz Rosenstiel, Kai Glunk, Edmund Jordan, August Limb

Standort des Fotografen: 47.883012, 8.347602

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.