Junge mit Kaninchen und Hund, ca. 1910

Dieses Foto stellte uns dankenswerterweise Rita Willmann zur Verfügung.

Vorhang auf! Zur Vorführung des großen Zauberers! Oder besser: des kleinen Zauberers! Denn ein Junge steht hinter dem Haus neben einem kleinen Tischchen, über das eine Tischdecke mit Jugendstil-Stickerei geworfen wurde. Darauf befindet sicht ein halbes Dutzend Kaninchen – die wohl ausgestopft sind und deshalb so reglos da sitzen. Oder hat der kleine Junge sie gerade herbeigezaubert? Vermutlich handelt es sich bei dem Jungen um Albert Rebholz (1907-1962). Er ist chic gekleidet und trägt ein Hemd mit Spitzenkragen.

Neben dem Tischchen hockt ein Hund, eine deutsche Dogge, die an die Kette gelegt ist. Sie wirkt neben den Kaninchen und dem kleinen Jungen geradezu riesig. Das Foto wird vermutlich in der Demetriusstraße hinter dem Postamt (Rathausplatz 3) aufgenommen. Darauf deutet der Verputz der Fassade mit dem abgesetzten Sockel hin.

Standort des Fotografen: 47.884246, 8.344547

7 Gedanken zu „Junge mit Kaninchen und Hund, ca. 1910

  1. Entweder hat es der Mann nicht rechtzeitig geschafft ins Bild oder aus dem Bild zu kommen, jedenfalls ist sein rechtes Bein und Arm abgelichtet am rechten Bildrand. Er ist ziemlich groß und trägt einen Anzug aus gutem Stoff.

  2. Ich habe den Verdacht, dass die Hasen ausgestopft sind. Der Hund würde bei lebenden Hasen nicht so still da sitzen, die Hasen auch nicht.

  3. Könnte es sein, dass es sich um ausgestopfte Kaninchen handelt? Ich kann mir nicht vorstellen, dass die so regungslos da saßen, um fotografiert zu werden.

  4. Wenden wir uns dem Kind zu.
    Nachdem ich alle vorhandenen Bild abgeglichen habe, bin ich mir auch sicher, dass es Albert Rebholz ist.
    Ich würde allerdings es nicht als “kostümiert” bezeichnen, wenn er einen zeitgemäßen Anzug mit Spitzenkragen und -Manschetten trägt. Zugegeben es ist Sonn- bzw. Festtagskleidung; an einem gewöhnlichen Werktag hat man die Kinder so gekleidet bestimmt nicht in den Gassen spielen sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.