Kutschenwagen in der Maienlandstraße, Fasnacht 1949

Dieses Foto stellte uns dankenswerterweise Elke Moser zur Verfügung.

Von Kühen gezogen fährt ein Kutschenwagen durch die Maienlandstraße, vorbei am Garten des Kindererholungsheimes Gugelberger (Maienlandstr. 6). Ein Kind in römischer Soldatenuniform steht salutierend am Straßenrand. Schließlich fahren gerade die altgedienten »Laternenbrüder« vorüber.

Die Männer auf der Kutsche tragen z.T. Fuhrmannskittel und Zipfelmützen und sind deshalb als »Laternenbrüder« zu erkennen. Sie haben auch die Standarte bei sich. Die anderen scheinen dunkle Anzüge und Zylinder bzw. Hüte zu tragen. Zu sehen sind u.a. Friseurmeister Julius Limb (1883-1968), evtl. »Linden«-Wirt Ernst Meßmer (1897-1950) und Ratschreiber Wilhelm Krauß (1871-1970).

Standort des Fotografen: 47.884978, 8.342818

9 Gedanken zu „Kutschenwagen in der Maienlandstraße, Fasnacht 1949

  1. An Fasnet 1952 lag noch viel Schnee ( siehe ID 359079 ). Ob das wohl in dem Jahr war?
    Der Mann mit der schwarzen Mütze im Hintergrund ist Wilhelm Krauß, der Vater von Ernst Krauß.

    1. Wilhelm Krauß, 1871 geboren, ist 1970 im Alter von 99 Jahren gestorben! D.h. es kommen viele Fasnachtsjahre in Frage…

      1. Soll heißen, wir müssen einen auf dem Wagen finden, der früher gestorben ist, um es zeitlich einordnen zu können?

  2. Die Männer mit den weißen Zipfelmützen sind Laternenbrüder. Sie haben deren Standarte ( so wurde oder wird sie noch genannt ) dabei.

  3. Es ist an Fastnacht, aber nicht 1952, denn dort lag eine geschlossene Schneedecke auf den Straßen.
    Wir sehen hier nur wenige Schneereste auf den Dächern.

  4. 3. v.l. sieht etwa so aus wie der Lindenwirt. Mit Zylinder und Brille könnte Julius Limb sein.

    Könnte es sein, dass diese “Veteranen” der Laternenbrüder anlässlich des Jubiläums 1949 im Wagen ehrenhalber am Umzug teilnehmen? Die vielen Fähnchen und Wimpel sind doch oftmals Schmuck an Jubiläen.
    1949 waren die Straßen bloß, nur an den Straßenrändern sah man ab und an ein paar hartnäckige Schneereste.

    Ob es auch 1959 sein könnte, wäre noch zu prüfen. Da gibt’s noch nicht viele Bilder als Vergleich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.