Schulklasse des Jahrgangs 1928/29 mit Lehrer Katzenmayer vor dem Schuleingang, ca. 1943

Dieses Foto stellte uns dankenswerterweise Christa Egle zur Verfügung.

Die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 1928/29 haben sich zusammen mit ihrem Lehrer Eugen Katzenmayer auf den Treppenstufen vor der Schule zu einem Gruppenfoto versammelt. Anlass ist vermutlich ihre Schulentlassung aus der Volksschule.

1. Reihe, v.l.n.r.: Walter Selb (geb. 1929), ???, ???, ???, Josef Benitz (geb. 1928)

2. Reihe, v.l.n.r.: Erich Hasenfratz (geb. 1929), Albert Sibold (Babet, 1928-2018), Werner Hepting (geb. 1928), Werner Schiehle (geb. 1929), ???

3. Reihe, v.l.n.r.: Frieda Egle (verh. Durst, 1929-1981), Josefa Nobs (verh. Durst, geb. 1929), Martha Fehrenbach (verh. Adrion, 1928-2019), Margarete Benz (verh. Waldvogel, geb. 1929), Herta Steinmann (verh. Kaltenbach, geb. 1928), Friedel Schmutz (verh. Ortlieb, geb. 1928)

4. Reihe, v.l.n.r.: Fritz Egle (1929-2017), Walter Ratzer (1928-1998), Franz Mürb (geb. 1928), Karolina Geisinger (verh. Hiltmann, 1928-2012), Lehrer Eugen Katzenmayer

5. Reihe, v.l.n.r.: Hans Waibel (geb. 1929), ???, Fritz Höcklin (geb. 1928)

Weitere Klassenkamerad*innen, die entweder nicht auf dem Gruppenfoto zu sehen sind oder nicht zugeordnet werden können, sind in alphabetischer Reihenfolge: Kurt Groß (geb. 1929), Ernst Kirner (geb. 1929), Josef Köpfler (geb. 1929), Ernst Krauß (geb. 1928), Ferdinand Maier (geb. 1929), Kurt Münzer (geb. 1928), Helmut Riegger (geb. 1929), Hans Rogg (geb. 1928).

Standort des Fotografen: 47.882364, 8.347726

Einschulung der Erstklässler mit Lehrerin Klose, 1967

Dieses Foto stellte uns dankenswerterweise Christa Egle zur Verfügung.

Stolz stehen sie auf den Treppenstufen vor der Grundschule und halten ihre Schultüten in den Händen. Für 33 Erstklässler*innen beginnt nun der Ernst des Lebens. Zusammen mit ihrer Lehrerin Waltraud Klose posieren sie für ein Gruppenfoto und lächeln in die Kamera.

1. Reihe, v.l.n.r.: Barbara Vogt, Josef Zumstein, Thomas Maier, Christine Ludwig, Regina Adrion, Silvia Sibold, Georg Beha, Thomas Rebholz
2. Reihe, v.l.n.r.: Andrea Vogt, Patrizia Baumgart, Regina Dominke, Gabriele Schneider, Elisabeth Fritsche, Franz Benz, Petra Zepf, Helmut Münzer
3. Reihe, v.l.n.r.: Barbara Obergfell, Sabine Prokisch, Angelika Grießer, Katharina Leber, Marianne Fehrenbach, Claudia Beha, Andreas Krieg, Reinhold Spang
4. Reihe, v.l.n.r.: ? Benz, Roswitha Wagenhaus
5. Reihe, v.l.n.r.: Monika Huber, Rainer Laule, Christa Egle, Gudrun Fuß, Renate Sibold, Vera Walz, Helmut Winkler

Standort des Fotografen: 47.882398, 8.347704

3 Fotos: Schreimaschinenschreiben-AG in der Realschule, 1992

Foto-AG der Realschule

Tipp, tipp, tipp… Richtig, hier erlernen gerade Schülerinnen und Schüler der Realschule in der AG Schreibmaschinenschreiben das Zehnfingersystem und das Schreiben von korrekten Bewerbungsschreiben und Geschäftsbriefen. Die Kurse leitet der Lehrer Arno Gärtner, der durch die Bankreihen geht und den Schüler*innen über die Schulter schaut. Als der Computer wenige Jahre später in der Realschule Einzug hält, endet dieses besondere Lernangebot.

Standort des Fotografen: 47.883776, 8.347773

Im Klassenzimmer der Realschule, 1991

Foto-AG der Realschule

Mitten im Unterricht wird dieser Schnappschuss aufgenommen. Die Lehrerin Helga von Holdt steht vorne am Pult. Die Schülerinnen und Schüler sitzen in einer hufeisenförmigen Anordnung an ihren Tischen. Vor ihnen liegen Bücher und Hefte aufgeschlagen, Stifte zum Schreiben sind im Federmäppchen griffbereit. Einige Schüler*innen melden sich eifrig, um eine Frage zu beantworten.

Der Blick aus dem Fenster ist an diesem grauen Wintertag nicht gerade einladend. Zu sehen sind das Dach des Kindergartens, der Bauhof und daneben in den »Bitten« das Mehrfamilienhaus (Bei der Kirche 1-2).

Standort des Fotografen: 47.883759, 8.347827

2 Fotos: Im Sprachlabor der Realschule, ca. 1977

Archiv der Realschule

Auf dem modernsten Stand der Technik präsentiert sich die neu erbaute Realschule in den 1970er Jahren. Sie verfügt sogar über ein Sprachlabor. Die Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse haben gerade Englisch-Unterricht. Mit Kopfhörern und Mikrofonen sitzen sie auf ihren Plätzen. Die Lehrerin Karin de Vilar sitzt vorne am Pult, von wo aus sie ebenfalls über Kopfhörer und Mikrofon entweder zu allen Schüler*innen sprechen oder individuell Kontakt aufnehmen und kontrollieren kann. Das Sprachlabor hat den Vorteil, dass Schüler*innen mehr Sprechzeit haben als im normalen Unterricht, um die Fremdsprache üben zu können. Die Schüler*innen gehören dem Jahrgang 1962/63 an. Zu sehen sind u.a. Anette Heiler, Christine Nägele und Inge Sibold.

Auf dem oberen Foto fällt der Blick aus dem Fenster hinüber zum benachbarten Haus Selb (Obere Hauptstr. 12). Vor der Landwirtschaft steht gerade ein Traktor.

Standort des Fotografen: 47.883759, 8.347827

Klassentreffen des Jahrgangs 1930/31 vor dem »Pilgerhof«, 1971

Dieses Foto stellte uns dankenswerterweise Priska Zemann zur Verfügung.

Die ehemaligen Schüler*innen des Geburtsjahrgangs 1930/31 haben sich zu einem Klassentreffen versammelt. Sie kehren zusammen im Gasthaus »Pilgerhof« ein. Für ein Gruppenfoto gehen sie vor die Tür und stellen sich vor dem Gasthaus auf. In der ersten Reihe sitzt ihre ehemalige Lehrerin.

Zu den Schüler*innen zählen in alphabetischer Reihenfolge u.a.: Alfons Beha, Adolf Benz, Hilde Fehrenbach, Johann Glunk, Willi Göpper, Brunhilde Heiler, Elisabeth Isele, Franz Isele, Hans Kaufmann, Heinrich Kopp, Hedwig Maier, Ursula Nobs, Olga Streit, Lotte Ratzer, Egon Studer, Hanni Thoma, Arthur Waibel, Luise Winkler.

Standort des Fotografen: 47.886933, 8.341614

Klassenfoto des Jahrgangs 1916 mit Lehrer Steidlinger, ca. 1928

Dieses Foto stellten uns dankenswerterweise Rita Bölle, Aloisia Huber und Monika Huber zur Verfügung.

Eine Schulklasse versammelt sich mit ihrem Lehrer Eugen Steidlinger (1873-1939) zu einem Klassenfoto. Man wählt als Ort das künftige Schulgebäude an der »Hasle«, das sich noch im Rohbau befindet. Genauer gesagt, stellt man sich auf die Treppe, die zum Mitteltrakt zwischen Festhalle und Schule gehört, da dieser Gebäudeteil bereits weitgehend fertiggestellt ist.

Wer kennt die Schüler*innen?
1. Reihe, v.l.n.r.: Eugen Steidlinger, Anna Maier (verh. Geschwill), ???, ???, ???, ???, Wilhelm Bader, Christel Schweizer, ???
2. Reihe, v.l.n.r.: ???, Franz Faller (1916-?), ???, Karl Kuster
3. Reihe, v.l.n.r.: Maria Geisinger (verh. Rösch), Else Bader, Alma Egle

Standort des Fotografen: 47.882600, 8.347596

Schulentlassung des Jahrgangs 1927/28 mit Lehrer Katzenmayer, 1942

Dieses Foto stellte uns dankenswerterweise Alexandra Scholl zur Verfügung.

Die Schülerinnen und Schüler dieser Volksschulklasse haben sich zusammen mit ihrem Lehrer Eugen Katzenmayer auf den Treppenstufen vor der Schule zu einem Gruppenfoto versammelt. Sie gehören dem Jahrgang 1927/28 an und werden nach 7-jähriger Schulzeit aus der Volksschule entlassen.

1. Reihe, v.l.n.r.: ???, Walter Selb, Walter Maier, ???, Theo Walz (1927-2015)
2. Reihe, v.l.n.r.: ???, ???, Elisabeth Egle (verh. Müller, geb. 1927), ???
3. Reihe, v.l.n.r.:
4. Reihe, v.l.n.r.: Irma Schmid (verh. Adrion, 1927-2019), ???, Lore Hahn (verh. Sibold)

Standort des Fotografen: 47.882408, 8.347683

Närrische Lehrer auf dem Rathausplatz, Fasnacht 1988

Dieses Foto stellte uns dankenswerterweise Rita Willmann zur Verfügung.

Bei der Schülerbefreiung am »Schmutzigen Dunschdig« werden nicht nur die Schüler*innen, sondern auch die Lehrer*innen befreit. Die Fasnachtsferien beginnen. Gemeinsam strömen sie ins Städtchen. Nach dem Aufstellen des Narrenbaums werden sechs Lehrkräfte der Grund- und Hauptschule in einem Gruppenfoto aufgenommen: v.l.n.r. Fridolin Becher, Konrektor Gustel Frei, Gudrun Ewert, Ursel Gaede, Maria Waßmer und Willibald Petelka (1931-2016).

Standort des Fotografen: 47.883839, 8.343896

3 Fotos: Lehrerkollegium auf dem unteren Rathausplatz, Fasnacht 1971

Diese Fotos stellte uns dankenswerterweise Rita Willmann zur Verfügung.

Nicht nur die Schüler*innen werden bei der Schülerbefreiung am »Schmutzigen Dunschdig« befreit, um sich an der Straßenfasnacht beteiligen zu können. Auch die Lehrer*innen werden losgelassen und strömen in das Städtchen. Auf dem unteren Rathausplatz versammeln sie sich zu einem Gruppenfoto.

Im Hintergrund sind das Mailänder Tor und daneben eine Baulücke zu sehen: Die Brandruine des Hauses von Mechanikermeister Müller (Demetriusstr. 13) ist abgetragen. An seiner Stelle wird bald ein Neubau der Sparkasse entstehen. Daneben stehen wie eh und je das Haus Egle (Demetriusstr. 14) und die Metzgerei Butsch (Demetriusstr. 15).

V.l.n.r.: Günter Leber, Josef Rohrwasser, Marianne Glaser, Maria Oser, Karl Hauger, Werner Waßmer, Hannelore Cremer, Maria Waßmer, Helene Waßmer, Ursula Krusekamp, Gundula Hoede, Gudrun Ewert, Siegfried Ewert, Hedy Staub, Theo Herbstritt, Willibald Petelka

Standort des Fotografen: 47.883787, 8.343915

Schulklasse zu Besuch bei der Volksbank, 1981

Dieses Foto stellte uns dankenswerterweise Rita Willmann zur Verfügung.

Die 10. Klasse der Realschule unter Leitung von Klassenlehrer Arno Gärtner (1.v.l.) besucht die Volksbank, um einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Günter Scherer (1.v.r.) und Norbert Brugger (2.v.r.) begrüßen die Schüler*innen, führen sie herum und beantworten bereitwillig die Fragen. 1992 werden die Räumlichkeiten umgebaut und neu gestaltet.

Wer erkennt die Schülerinnen und Schüler?
1. Reihe (sitzend), v.l.n.r.:
2. Reihe (kniend), v.l.n.r.:
3. Reihe (stehend), v.l.n.r.:
4. Reihe (stehend), v.l.n.r.:

Standort des Fotografen: 47.883692, 8.344794

Schulklasse des Jahrgangs 1941 mit Leher Manogg, 1948/49

Dieses Foto stellte uns dankenswerterweise Alexandra Scholl zur Verfügung.

Die Mädchen und Jungen des Geburtsjahrgangs 1941 versammeln sich zu einem Klassenfoto vor dem Schuleingang. Die Mädchen halten ihre Hände hinter den Rücken, die Jungs verschränken ihre Arme vor der Brust. Die Schüler*innen wurden im Herbst 1948 eingeschult. Ihre Schulzeit wird wegen der Schulreform ein halbes Jahr kürzer sein, denn sie werden bereits Ostern 1956 aus der Schule entlassen.

Der Rundbogen des Eingangsportals im Hintergrund ist mit Holzbrettern verschalt, ein Sprossenfenster ist eingesetzt, bei dem jedoch eine Glasscheibe herausgebrochen und notdürftig repariert ist. Offenbar handelt es sich um ein Relikt aus Kriegstagen, als das Gebäude gegen Bombardements geschützt werden sollte. Der Gebäudekomplex von Schule und Festhalle diente damals auch als Umsiedlungslager für so genannte Volksdeutsche.

1. Reihe, v.l.n.r.: Brigitte Gromann, Helga Dorer (verh. Beha), Elvira Schultheiss (verh. Laufer), Waltraud Berger, Gerda Stöhr, Rosemarie Jester, Irmgard Bader, Bärbel Dell, Helga Zimmermann, Helga Reichenbach

2. Reihe, v.l.n.r.: Hans Peter Baumgart, Klaus Fritsche, Rudi Jordan, Anton Winter, Hans-Jürgen Schweizer, Dietmar Münzer, Eugen Heizmann, Gunter Wetzel, Peter Vierlinger

3. Reihe, v.l.n.r.: Karl Hasenfuß, Hans Heckle, Alex Nüssle, Reinhold Höfler, Klaus Kuhlmann, ??? (Neffe von Pfarrer Weickhardt), Jochen Büdow, Klaus Tschiggfrei

Standort des Fotografen: 47.882364, 8.347769