Junge Männer vor dem Bahnhof, ca. 1930-1940

Dieses Foto stellten uns dankenswerterweise Sigrid und Eugen Fehrenbach zur Verfügung.

Junge Männer haben sich zu einem Gruppenfoto versammelt. Die Hände lässig in den Hosen- und Manteltaschen, kommen sie sich sehr cool vor. Einige halten Reisetaschen unter den Arm geklemmt. Sie stehen vor dem Eingang eines Backsteingebäudes, vermutlich des Bahnhofs.

Wer weiß, wer die Männer sind? Ist das Foto wirklich in Löffingen entstanden? Zu welchem Anlass?
Zu sehen sind u.a. Ernst Keller (1912-1985, 3. Reihe, 1.v.r.) und Karl Keller (1920-?, letzte Reihe, 1.v.r.).

2. Reihe, Bildmitte: Anton Geisinger  (1911-1978).

Standort des Fotografen: 47.883529, 8.342265

Jugendliche im Gasthaus »Löwen«, Fasnacht 1956

Dieses Foto stellten uns dankenswerterweise Sigrid und Eugen Fehrenbach zur Verfügung.

Noch sind sie nicht bei den Zwanzigjährigen, aber die vier Jugendlichen üben schon mal kräftig für die Fasnacht im kommenden Jahr. Sie sitzen im Gasthaus »Löwen« und schauen tief ins Glas bzw. in die Bierflasche. Im nächsten Jahr werden sie auf die Laterne der Laternenbrüder vereidigt.

V.l.n.r.: Karl Sibold (1937-2016), Alban Keller, Hermann Zahn (geb. 1937), Eugen Fehrenbach (geb. 1937).

Standort des Fotografen: 47.883800, 8.345034

Schulentlassung aus der Volksschule, 1954

Dieses Foto stellte uns dankenswerterweise Sigrid und Eugen Fehrenbach zur Verfügung.

Die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 1937 werden aus der Volksschule verabschiedet. Zusammen mit ihrem Lehrer versammeln sie sich in der Festhalle zu einem Gruppenfoto.

Wer erkennt die Schülerinnen und Schüler?

  1. Reihe, sitzend, v.l.n.r.:
  2. Reihe, v.l.n.r.:
  3. Reihe, v.l.n.r.:
  4. Reihe, v.l.n.r.:

Standort des Fotografen: 47.882927, 8.347820

Jugendliche am Fritschi-Brunnen beim Gasthaus »Ganterbräu«, ca. 1950

Dieses Foto stellte uns dankenswerterweise Beatrix Russo zur Verfügung.

Idyllisch wirkt die Szene, die hinter dem Gasthaus »Ganterbräu« aufgenommen wird. Am »Fritschi-Brunnen« haben sich elf junge Leute versammelt, die den Brunnen so richtig in Beschlag nehmen. Alle wollen mit auf’s Bild, die Vorderen sitzen auf dem Brunnenrand, die Hinteren turnen darauf herum. Ein Baum, der beim Brunnen wächst, spendet Schatten. Im Hintergrund ist das »Eichhäusle« (Obere Hauptstr. 1) zu sehen, das dem Küfermeister Karl Jordan gehört.

Wer weiß, wer die Menschen auf dem Gruppenfoto sind?

Standort des Fotografen: 47.884398, 8.345697

Schulklasse mit Hauptlehrer Eggert vor dem Rathaus, ca. 1913

Dieses Foto stellte uns dankenswerterweise Karl Benz zur Verfügung.

Die Mädchen vorne, die Jungs hinten. Der Unterricht ist zwar koedukativ, aber für das Klassenfoto werden die Geschlechter strikt getrennt. Die 19 Mädchen tragen alle knielange Kleider. Ihre Blusen sind bis oben geschlossen. Sie haben lange Haare, einige tragen eine Schleife im Haar. Die 13 Jungs tragen dunkle Jacken, unter denen weiße Hemdkragen hervorschauen. In der Mitte der Klasse steht Hauptlehrer Ferdinand Eggert. Seit 1880 wirkt der Pädagoge an der Volksschule in Löffingen, die im Rathaus untergebracht ist. 1919 geht er nach 40 Schuljahren in den Ruhestand.

Die Schülerinnen und Schüler gehören dem Geburtenjahrgang 1899/1900 an. Auf dem Foto zu sehen sind u.a. Agathe Benz (verh. Benz, 1899-1968) und Anna Hepting (verh. Ganter, 1900-?).

Wer erkennt die anderen Schüler*innen?

Standort des Fotografen: 47.883825, 8.344118

Handharmonika-Orchester, 1935

Aus: Festschrift »25 Jahre Handharmonika-Spielring Löffingen und Umgebung, 1957-1982«

Bereits 1934 wurde ein Handharmonika-Spielring gegründet. Die Initiative dazu hatten der Hafnermeister Josef Bader und der Steinmetzmeister Karl Häusle ergriffen. Zu ihnen gesellte sich der Bäckergeselle (und spätere Bäckermeister) Wilhelm Willmann, der nach der Vereinsgründung auch als Dirigent fungierte. Die Gruppe fand schnell weitere Anhänger und umfasste schließlich zehn Spieler, die nicht nur in Löffingen, sondern auch in umliegenden Dörfern wohnten.

Auf dem Foto zu sehen sind: Paul Benz (Seppenhofen), Eugen Hepting (*1921), Erich Sibold, Paul Bausch (Seppenhofen), Franz Vogt (*1920), Maria Nägele, Dirigent Wilhelm Willmann (*1910), Artur Egle, Rudolf Wider, Otto Willmann (Döggingen), Fritz Nägele (1918-1946).

Wer weiß, wer wer ist?

Standort des Fotografen: ?

Schulentlassung aus der Volksschule mit Lehrer Schlachter, 1951

Dieses Foto stellte uns dankenswerterweise Marie-Luise Schlenker zur Verfügung.

Der Jahrgang 1937 versammelt sich zu einem Gruppenfoto vor dem Schuleingang. Die 14-jährigen Jungs und Mädchen beenden ihre Schulzeit in der Volksschule. Jetzt heißt es für sie, weiterführende Schulen zu besuchen und einen Beruf zu erlernen. Die Klasse hat einen deutlichen Überschuss an Jungs: 21 Jungs und nur neun Mädchen! Mit auf dem Bild ist der Klassenlehrer Emil Schlachter.

Wer kennt die Namen der Schulabgänger auf dem Foto?
Als kleine Hilfe sind hier ein paar Namen von 1937 Geborenen genannt, in alphabetischer Reihenfolge:

Hermann Beha, Franz Braun, Gottfried Dorer, Friedegard Faller, Berthold Fehrenbach, Ernst Fritsche,  Helga Fuß, Brunhilde Gromann, Elisabeth Gromann, Irmgard Guth, Ferdinand Hasenfratz, Anna-Luise Heizmann, Edmund Kaltenbrunner, Veronika Krauß, Margot Meier, Ernst Meßmer, Alfons Schlenker, Elisabeth van den Heuvel, Irma Zepf, Waldemar Zepf.

Standort des Fotografen: 47.882342, 8.347804

Schulentlassung aus der Volksschule, Ostern 1944

Dieses Foto stellte uns dankenswerterweise Sonja Schwörer geb. Vogt zur Verfügung.

Noch immer ist Krieg. Die Schülerinnen und Schüler des Abschlussjahrgangs werden aus der Volksschule entlassen. Für ein Gruppenfoto haben sie sich zusammen mit ihrem Lehrer Eugen Katzenmayer auf den Treppenstufen vor der »Adolf-Hitler-Schule« versammelt.

Wer weiß, wie die Jungen und Mädchen des Jahrgangs 1929/30 heißen?

  1. Reihe v.l.n.r.:
    2. Reihe v.l.n.r.:
    3. Reihe v.l.n.r.: ???, ???, Elisabeth Hermann (verh. Vogt), Erich Zepf, ???
    4. Reihe v.l.n.r.: ???, Lehrer Eugen Katzenmayer, ???

Standort des Fotografen: 47.882340, 8.347843

2 Fotos: »Bhagwan«-Gruppe der Realschule in der Maienlandstraße, Fasnacht 1988

Sammlung Familie Waßmer

Die Zehntklässler der Realschule haben sich an Fasnacht als Anhänger des indischen Philosophen Bhagwan (1931-1990) verkleidet, des Begründers der nach ihm benannten Bewegung. In den 1970er und 80er Jahren wird sie in der Öffentlichkeit, teilweise diffamierend, als »Sekte« bzw. »Jugendsekte« bezeichnet. Die Presse berichtet immer wieder reißerisch über den exzentrischen »Guru«. Seine vielen Rolls-Royce und seine brillantenbesetzte Armbanduhren sind beliebte Themen für die Berichterstattung. Grund genug für die Zehnklässler, in diese Rolle zu schlüpfen. Kostümiert mit roten wallenden Kleidern bewegen sie sich, eine Sänfte tragend, die Maienlandstraße hinab. Eben kommen sie am Haus ihres Klassenlehrers vorbei.

Standort des Fotografen: 47.885352, 8.342508

Erzherzogin Marie-Antoinette beim Festumzug, 16. Juni 1963

Dieses Foto stellte uns dankenswerterweise Jutta Knöpfle zur Verfügung.

Ganze 193 Jahre nach ihrem historischen Brautzug kehrt die österreichische Erzherzogin Marie-Antoinette (1755-1793) nach Löffingen zurück. Im Jahr 1770 war sie auf dem Weg von ihrem Geburtsort Wien nach Versailles schon einmal durch das Baarstädtchen gekommen. Am 16. Juni 1963 wirkt sie nun beim großen Festumzug anlässlich des 100. Gründungsjubiläums der Freiwilligen Feuerwehr mit. Gespielt wird sie von der 16-jährigen Gerda Kuttruff (geb. 1947). Sie reiht sich ein in den »großen Festzug mit historischen Gruppen und Wagen aus der 1000-jährigen Geschichte unserer Stadt«. 

Standort des Fotografen: 47.883357, 8.348240

Tanzstunde im Haus Adrion in der Alenbergstraße, ca. 1950-1960

Dieses Foto stellte uns dankenswerterweise Fritz Adrion zur Verfügung.

Bei Adrions auf dem Alenberg werden Tanzstunden abgehalten. Fünf junge Männer und fünf junge Frauen nehmen daran teil. Wer weiß, wie die Tanzpaare auf dem Foto heißen?

  1. Reihe, v.l.n.r.: ???, ???, ???, Walter Selb (geb. 1929), ???, Franz Isele (geb. 1933)
  2. Reihe, v.l.n.r.: ???, Bruno Nägele (geb. 1937), ??? Armbruster geb. Heizmann, ???

Standort des Fotografen: 47.886416, 8.342939

Franz Schweizer mit vier gleichaltrigen Freunden, ca. 1914

Dieses Foto stellte uns dankenswerterweise Paula Veith zur Verfügung.

Fünf Jugendliche lassen sich in einem Fotostudio aufnehmen. Alle sind herausgeputzt und tragen Anzüge. Warum die jungen Männer ein gemeinsames Foto von sich wollen, ist unbekannt. Es könnte sein, dass das Verbindende der 1905 gegründete Turnerbund ist.

Rita Bölle hat eine andere Vermutung.

V.l.n.r.: ???, Karl Sibold (1893-1976), Anselm Zepf (1898-?), ???, Franz Schweizer (1899-1971).